DatamedIQ demystifiziert Bundles für die Pharmabranche

datamediq-blog-demystifiziert-bundles-head

Bundling, zu Deutsch Produktbündelung, als Marketing-Praxis in der digitalen Welt ist keine Neuheit. Viele Branchen nutzen diese Strategie, um ihren Kunden attraktive Angebote zu unterbreiten. So auch der Pharma-Versandhandel. Marktforscher konnten bis jetzt allerdings nicht konsequent nachvollziehen, wie sich Bundles auf Absatz- und Umsatzzahlen auswirken. Bis jetzt, denn DatamedIQ bringt Licht ins Dunkel.

Bedeutung, Praxis und Vorteile von Bundling für Endkunden und Versandhändler

Bundling – dieses Wort steht für eine gängige Preis- und Marketing-Strategie, die auch der Pharma-Versandhandel für sich entdeckt hat. Einfach veranschaulicht bedeutet es, zwei oder mehrere Artikel sinnvoll zusammen zu fassen und als Set zu einem niedrigeren Preis anzubieten, als einzeln verkaufte Artikel kosten würden. Klassisches Praxis-Beispiel: In der Sommersaison und den Ferienzeiten bündelt der Versandhändler die Sonnencreme mit LSF 30 mit der passenden After-Sun-Lotion – und das zu einem attraktiven Preis. Die Vorteile für den Endkunden und die Versandapotheken liegen klar auf der Hand: Der Endkunde freut sich über ein gutes Geschäft und weniger Aufwand, einzelne Produkte zusammen zu suchen. Die Versandhändler freuen sich über größere Warenkörbe bei Ihrer Käuferschaft. Aber was bedeutet diese Strategie für die Marktforschung? Werfen wir einen Blick drauf.

Die Nebenwirkungen des Bundlings auf relevante KPIs

Das Bundling der Versandapotheken kann sich je nach Branche unter Umständen maßgeblich auf Um- und Absätze auswirken. Viele Bundles betreffen Dermatologika-Produkte, aber auch Husten- und Erkältungspräparate sind typische Beispiele für diese Marketing-Praxis. Leidige Nebenwirkung: Bisher gab es kaum Möglichkeiten diese Verkäufe vollständig in Hochrechnungen zu integrieren, da die synthetischen PZNs, die die Versandapotheken für Bundles bilden, nicht konsequent aufgelöst werden konnten. Dies hatte zur Folge, dass Bundle-Zahlen bei den Marktforschern aus den Auswertungen einfach herausgefiltert oder mit wenig repräsentativen Daten pauschal geschätzt wurden. Diesen Use Case nahm DatamedIQ zum Anlass sich an die Arbeit zu machen und es gibt gute Neuigkeiten.

Kennen Sie Ihre Zahlen – DatamedIQ liefert sie Ihnen

Die DatamedIQ-Entwickler haben es geschafft die synthetischen PZNs für Produkt-Bundles nun vollständig und repräsentativ aufzulösen. Im Klartext: DatamedIQ-Kunden bekommen seit September ein überarbeitetes Panel, in welches die Bundle Um- und Absätze des Pharma-Versandhandels auf PZN-Basis einfließen. Zahlen, die bisher bei Marktforschungsunternehmen nicht oder häufig nur unzureichend abgebildet wurden. Dieser innovative Release bedeutet für DatamedIQ-Kunden also einen weiteren Schritt in Richtung optimale Datenqualität und wertvolle Insights.

Sie vermuten, dass Bundles für Ihre Zahlen eine relevante Größe sein könnte, Sie sind aber noch nicht DatamedIQ-Kunde? Dann wird´s Zeit. Lassen Sie sich unverbindlich beraten und erhalten auch Sie leistungsstarke OTC-Pharmadaten für Ihr Unternehmen und Ihre Branche.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner